Die Erinnerungen des Essens

Essen ist ein sehr spezielles Ding. Es ist nicht nur lecker aber auch optisch ansprechend. Jeder Mensch hat Erinnerungen an einen Moment wo gegessen wird. Essen kann mit einer Erinnerung assoziiert werden. Das heisst das wenn man z.b ein spezifisches Essen schmeckt, kann es einen, an einen spezifischen Moment in jenes Leben erinnern. Ein Essen die mich an meiner Heimat (Schweiz) erinnert, ist Raclette. Raclette ist eine Käsespeise. Man isst es normalerweise mit Kartoffeln. Das Essen des Raclettes ist überhaupt nicht wie ein normales Essen. Man isst es normalerweise in der Nacht. Es ist eine sehr soziale Essstruktur. Man sitzt für ungefähr eine Stunde oder mehr auf dem Tisch und lacht und spricht miteinander.

Die Media kann dieses Gefühl auch herbei bringen. Wenn ich z.b auf Twitter bin und auf der Seite “Food Porn” bin, sind da Bilder von Essen die man sich fast nicht vorstellen kann. Wenn ich diese Bilder sehe, z.b ein Bild von einem großen Schokoladen Kuchen mit viel Rahm darauf wo in der Mitte dann geschmolzene Schokolade hat, wässert mein Mund. Es ist fast als ob ich das Bild schmecken kann. Ich nur ist es schön zum ansehen, aber wenn ich solche Bilder sehe, wird ich eigentlich Hunger. Sogar wenn ich erst gar nicht hunger hatte, beginnt mein Magen zu knurren. Das finde ich sehr interessant weil das heisst dass es fast wie eine Gehirn Täuschung ist. Dabei meine ich das dass sehen des Bildes etwas zu dem Gehirn macht so dass das Gehirn dann dem Körper sagt das es Hunger hat. Ich glaube das es wegen diesem Grund ist das ich ein Bild von Raclette sehen kann und dann automatisch an meine Familie denke und dann vermisse ich diesen ganzen Moment. Es ist sehr schön das Essen so eine Tiefe Erinnerung behalten kann ohne das man die ganze Zeit danach denken muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *